Lasset uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit
1. Johannes 3,18

Der Herr spricht: Solange die  Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.
1. Mose 8,22

Der Herr spricht: Ich sende einen Engel vor dir her, der dich auf deinem Weg behütet.
2. Mose 23,20

Herr, leite mich in deiner Gerechtigkeit
um meiner Feinde willen;
ebne vor mir deinen Weg!
Psalm 5,9

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
Psalm 23,1

Die Himmel erzählen die Ehre Gottes,
und die Feste verkündigt seiner Hände  Werk.
Psalm 19,1
Du tust mir kund den Weg zum Leben:
Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne
zu deiner  Rechten ewiglich.
Psalm 16,11

 Der Herr ist mein Licht und  mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten?
Psalm 27,1

Ich will den Herrn loben allezeit; sein Lob soll immerdar in meinem Munde sein.
Psalm 34,2

Herr, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.
Psalm 36,6

Denn bei dir, Herr, ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.
Psalm 36,10

Befiehl dem Herrn deine Wege und hoffe auf ihn, er wird’s richtig machen.
Psalm 37,5
Der Herr hat seinen Engeln befohlen, daß sie dich beschützen auf allen Wegen.
Psalm 91,11

Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.
Psalm 68,20

Dies ist der Tag, den der Herr macht; laßt uns freuen und fröhlich an ihm sein.
Psalm 118,24

Weise mir, Herr, deinen Weg, daß ich wandle in deiner Wahrheit; erhalte mein Herz bei dem einen, daß ich deinen Namen fürchte.
Psalm 86,11      

Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen und wird den Gerechten nicht  wanken lassen. Psalm 55,23

Gott ist unsere Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.
Psalm 46,2
Eines jeden Wege liegen offen vor dem Herrn, und er hat acht auf aller Menschen Gänge.
Sprüche 5,21

Herr, du bist unsere Zuflucht für und für. Ehe denn die Berge wurden und die Erde  und die Welt geschaffen wurden, bist du Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
Psalm 90,1

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn ernstlich anrufen.
Psalm 145,18

Siehe, Gott ist mein Heil, ich bin sicher
und fürchte mich nicht; denn Gott der
Herr ist meine Stärke und mein Psalm
und ist mein Heil.
Jesaja 12,2

Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht  wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 8,12

Verlaß dich auf den  Herrn von ganzem Herzen, und verlaß dich nicht auf deinen  Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird  er dich recht führen.
Sprüche 3,5+6

Die auf den Herrn harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.
Jesaja 40,31

Der Herr spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein.
Jesaja 43,1

Ja, ich will euch tragen bis ins Alter und bis ihr grau werdet. Ich will es tun, ich will heben und tragen und erretten.
Jesaja 46, 4

Des Menschen Herz erdenkt sich seinen Weg; aber der Herr allein lenkt seinen Schritt.
Sprüche 16,9

Jesus Christus spricht:
Kommt her zu mir, alle,
die ihr mühselig und beladen seid;
ich will euch erquicken.
Matthäus 11,28
Jesus Christus spricht: Liebt eure Feinde;
tut Gutes denen, die euch hassen,
segnet, die euch verfluchen; bittet für die,
die euch beleidigen.
Lukas 6,27

Ich bin das Brot des Lebens.
Wer zu mir kommt, der wird nicht hungern;
und wer an mich glaubt, der wird
nie mehr Durst haben.
Johannes 6,35

Der Herr ist treu; er wird  euch stärken und bewahren vor dem Bösen.
2. Thess. 3,3

Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
1. Joh. 4,16b

Jesus Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst; aber seid zuversichtlich, ich habe
die Welt überwunden.
Johannes 16, 33b

Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei, aber die Liebe ist die größte unter ihnen.
1. Korinther 13,13

Wachet, steht im Glauben, seid mutig
und seid stark! Alle eure Dinge laßt
in der Liebe geschehen!
1. Korinther 16,13

Laßt uns aber  wahrhaftig sein in der Liebe
und wachsen in allen Stücken zu dem hin,
der das Haupt ist, Christus.
Epheser 4,15   

Die Frucht des Geistes ist Liebe, ist Freude, Friede, Geduld, ist Freundlichkeit, Güte und Treue.
Galater 5 , 22

Denn wo dein Schatz ist, da ist auch dein Herz.
Matthäus 6, 21

Das ist mein Gebot: Liebt einander,
so wie ich euch geliebt habe.
Johannes  15,1,2

Wo zwei oder drei in meinem Namen versammelt sind, da bin ich mitten unter ihnen.
Matthäus 18,20

Die Liebe erträgt alles, glaubt alles, hofft alles, hält allem stand. Die Liebe hört niemals auf.
1. Korintherbrief 13,7
Prüft aber alles, und das Gute behaltet!
1. Thess. 5,21

Wo du hingehst, da will ich auch hingehen; wo du bleibst, da bleibe ich auch. Dein Volk ist mein Volk, und dein Gott ist mein Gott.
Ruth 1,16
Seid miteinander freundlich, herzlich, vergebt einer dem anderen, gleich wie Gott Euch vergeben hat in Christus.
Epheser 4, 32

Lehre mich tun, wie es dir gefällt, denn du bist mein Gott; dein guter Geist führe  mich auf gerader Bahn!
Psalm 143,10

Vor allen Dingen habt untereinander beständige Liebe; denn die Liebe deckt auch der Sünden Menge.
1. Petrusbrief 4, 8

Einer trage den anderen (Ertrag einer den andern) in Liebe, und seid darauf bedacht, zu wahren die Einigkeit im Geist durch das Band des Friedens.
Epheserbrief 4, 2b-3

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
1. Timotheusbrief, 1, 7

Seht zu, daß keiner dem andern Böses mit Bösem vergelte, sondern jagt allezeit dem Guten nach untereinander.
1. Thess. 5,15

Aus Gnade seid ihr selig geworden durch Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus Werken, damit sich nicht jemand rühme.
Epheser 2,8+9

Zum Seitenanfang